Neu erfassen von Bäumen

Aus Green GIS
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vorbereitungen

Für Erstkontrollen/Ersterfassungen muss ein Kontrollgang/Arbeitspaket angelegt sein.

Dieses Arbeitspaket erstellen Sie in der Green GIS Konsole.

Details zum Zusammenspiel zwischen Konsole und App, finden Sie unter: Management Konsole- Grundlagen

Wie Sie ein Arbeitspaket für Ersterfassungen anlegen finden Sie unter: Neuerfassungen managen

Ablauf

Navigieren Sie in der Green GIS Baum Startseite zu Ersterfassungen >Anzeigen

Wählen Sie nun aus der Paketliste das Paket aus, in welches Sie neue Bäume oder Baumgruppen erfassen möchten.

Es wird die Baumliste des Abeitspaketes geladen.

Neuen Baum mit Green GIS Baum ins Baumkataster erfassen

In der unteren Navigationsleiste finden Sie rechts zwei Symbole.

Mit dem + in rundem Kreis starten Sie die Erfassung eines neuen Baumes.

Button zum erfassen eines neuen Baumes

Es öffnet sich die Dialogbox "Neuer Baum".

Ersterfassung Baumnummer definieren

Zunächst muss die Baumnummer definiert werden.

Ein einheitliches Nummernkonzept ist erforderlich, deshalb muss die Baumnummer mit B beginnen um von einer Baumgruppe (welche stehts mit BGR beginnt) unterscheiden zu können.

Ist Ihnen der Ident bekannt welchen Sie dem Baum zuweisen möchten, können Sie diesen sofort in das Feld Neuer Ident eintragen.

Wählen Sie nach Eingabe der Baumnummer ErstellenGreen GIS Baum prüft ob die Baumnummer bereits vergeben wurde.

Ist der nächste freie Ident unbekannt (z.B. bei Projekten ohne Plakette) können Sie die Funktion Ident ermitteln verwenden.

Nächsten freien Ident ermitteln (ab 15.02.2021 in V. 1.1.2)

Nächsten freien Ident ermitteln
Nächsten freien Ident ermitteln


Sie können den Filter wie folgt aufbauen, abgefragt werden die gesetzten #

Beispiel:

B1#### - ermittelt die nächste freie Nummer Beginnend mit B1 + 4 Ziffern Beispiel = B15897

B#### - ermittelt die nächste freie Nummer beginnend mit B und 4 Ziffern Beispiel = B2564

B6### - ermittelt die nächste freie Nummer beginnend mit B6 und 3 Ziffern Beispiel = B6782

Wählen Sie nach Ermitteln der Baumnummer Erstellen

Kopieren von - Funktion

Für Fortgeschrittene Anwender bietet Green GIS Baum die Möglichkeit, Baumdaten aus bereits erfassten Bäumen in den neu zu erfassenden Baum zu übernehmen.

Um Daten von einem zuvor erfassten Baum in den neu anzulegenden Baum zu kopieren, tragen Sie im Feld kopieren von die Nummer des Baumes ein, von welchem Sie die Daten kopieren möchten.

Wählen Sie anschließend Erstellen

Die Baumdaten

War die Prüfung der Baumnummer erfolgreich so öffnet sich das Datenblatt zum Baum.

Wir verzichten darauf jedes einzelne Feature innerhalb des Baumdatenblatt zu beleuchten.

Die wichtigsten Eigenschaften welche die Arbeit enorm beschleunigen sind:

  • Autocomplete bei Baumarten, Straßennamen, Schäden und Maßnahmen (aus vordefinierten Listen)
  • Baumart: Sie können den deutschen oder wissenschaftlichen Namen wählen, der jeweils frei gelassene wird automatisch sofort ergänzt
  • Stammumfang oder -Durchmesser, auch hier können Sie einen der beiden Werte eintragen der jeweils fehlende wird errechnet.
  • Die gängigen Angaben werden aus Dropdown Listen gewählt, z.B. Entwicklungsphase, Zustand nach FLL, Kontrollintervall
  • Ja/Nein Attribute mit Slidern (Schiebereglern)
  • Automatische Berechnung des H/D Verhältnis
  • Aktuelle Baumartenliste Analog z.B. GALK Straßenbaumliste
  • Nutzung aller verfügbarer Satelliten bei der Georeferenzierung (Geräteabhängig) GPS, Glonass, Galileo und Beidou
  • "Find Me" Funktion in der Karte
  • "Follow Me" Funktion in der Karte
Baumdaten in Green GIS Baum Teil 1
Baumdaten in Green GIS Baum Teil 1
Baumdaten in Green GIS Baum Teil 2

Georeferenzierung von Bäumen

Haben Sie alle Baumdaten in das Baumdatenblatt eingegeben können Sie mit dem Wolke Symbol die Baumdaten zwischenspeichern.

Symbol zum Speichern der Daten

Anschließend wählen Sie das Karten Symbol um mit der Georeferenzierung zu beginnen.

Karte Symbol

Nach betätigen des Karten Symbol wird eine Karte geöffnet.

Georeferenzierung von Bäumen in Green GIS Baum

Mit einem + in der Kartenmitte wird der Baumstandort definiert.

Die Karte können Sie bewegen um das Kreuz in der Kartenmitte auf dem Baumstandort des neuen Baumes zu platzieren.

Ping und Follow der Position
Ping und Follow der Position

Mit den beiden Runden Icons in der rechten unteren Ecke, können Sie Ihre Position auf der Karte "anpingen" oder die Karte ihrer Position folgen lassen.

Georeferenzierung mit ALKIS und LGL Kartendate

Zum bestätigen der Position des neuen Baumes wählen das Symbol (schwarzes Rechteck mit blauem +)

Baum in Karte Plazieren

Der Baum wird in der Karte dargestellt.

Platzierter Baum in der Green GIS Baum Karte

Sind Sie mit der Position unzufrieden können Sie die Platzierung erneut durchführen,

neu Platzieren

mit betätigen des Symboles für neu platzieren.

Nach dem erfolgreichen platzieren des Baumes Wechsel Sie mit dem Pfeil Symbol

Pfeil Symbol

zurück in das Datenblatt um die neue Koordinaten in die Baumdaten zu übernehmen.

Es erscheint eine Abfrage ob Sie die (neue) Position übernehmen möchten.

Bestätigen der Änderungen zur Baumposition.

Zum abschließen der Neuerfassung Speichen Sie die Daten mit dem Wolke Symbol.

Wolke Symbol

Es erscheint eine Meldung das der baum gespeichert wurde.

Meldung Baum gespeichert

Mit dem Pfeilsymbol gelangen Sie zurück zur Liste des Arbeitspaketes, hier können Sie einen weiteren Baum oder eine weitere Baumgruppe erfassen.

Pfeil Symbol