Folgekontrollen

Aus Green GIS
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vorbereitungen

Für Folgekontrolle muss ein Kontrollgang/Arbeitspaket angelegt sein.

Dieses Arbeitspaket erstellen Sie in der Green GIS Konsole.

Hier können Sie Bäume und Baumgruppen welche Sie kontrollieren möchten Filtern und einem Arbeitspaket zuordnen.

Sie können mehrere Arbeitspakete erstellen.

Details zum Ablauf und zum Zusammenspiel zwischen Konsole und App, finden Sie unter: Management Konsole- Grundlagen

Details zum Management von Baumkontrollen finden Sie unter: Folgekontrollen managen

Folgekontrolle Einzelbaum

Navigieren Sie in der Green GIS Baum Startseite zu Folgekontrolle/Baumpflege >Anzeigen

Wählen Sie nun aus der Paketliste das Paket aus, in welchem Sie Bäume und Baumgruppen möchten.

Es wird die Liste des Abeitspaketes geladen.

Einstieg über Baumnummer:

Wählen Sie in der Liste den Baum welchen Sie kontrollieren möchten. Sie können die Liste Filtern um schnell nach Nummern zu suchen.

Liste Arbeitspaket der Folgekontrolle
Liste Arbeitspaket der Folgekontrolle

Einstieg über Karte:

Über das Karten Symbol

Karten Symbol in der unteren Navigationsleiste

in der unteren Navigationsleiste in der Liste des Arbeitspaket, gelangen Sie zur Karte des Arbeitspaketes.

Karte Folgekontrolle
Karte Folgekontrolle

Innerhalb eines Arbeitspaketes werden die Bäume unterschiedlich dargestellt

Farbe Bedeutung
grün Baum im Baumkataster, jedoch nicht im Arbeitspaket
orange/schwarz Baum im Arbeitspaket noch unbearbeitet
blau Baum im Arbeitspaket bereits bearbeitet/gespeichert

Tippen Sie auf einen Baum und dann auf die angezeigte Baumnummer um das Datenblatt eines Baumes zu öffnen.

Die Baumdaten

Einzelbaum Daten Folgekontrolle Teil 1
Einzelbaum Daten Folgekontrolle Teil 2

Wir verzichten darauf jedes einzelne Feature innerhalb des Baumdatenblatt zu beleuchten.

Die wichtigsten Eigenschaften welche die Arbeit enorm beschleunigen sind:

  • Autocomplete bei Baumarten, Straßennamen, Schäden und Maßnahmen (aus vordefinierten Listen)
  • Baumart: Sie können den deutschen oder wissenschaftlichen Namen wählen, der jeweils frei gelassene wird automatisch sofort ergänzt
  • Stammumfang oder -Durchmesser, auch hier können Sie einen der beiden Werte eintragen der jeweils fehlende wird errechnet.
  • Die gängigen Angaben werden aus Dropdown Listen gewählt, z.B. Entwicklungsphase, Zustand nach FLL, Kontrollintervall
  • Ja/Nein Attribute mit Slidern (Schiebereglern)
  • Automatische Berechnung des H/D Verhältnis
  • Aktuelle Baumartenliste Analog z.B. GALK Straßenbaumliste
  • Nutzung aller verfügbarer Satelliten bei der Georeferenzierung (Geräteabhängig) GPS, Glonass, Galileo und Beidou
  • "Find Me" Funktion in der Karte
  • "Follow Me" Funktion in der Karte

Kontrolle

Aktualisieren Sie alle Daten im Baumdatenblatt, "Löschen" Sie behobene Schäden, Legen Sie neue Maßnahmen an oder markieren offene Maßnahmen als erledigt.

Anschließend Speichen Sie Ihre Kontrolle mit dem Wolke Symbol.

Wolke Symbol zum speichern der Kontrolle

Sie können nun entweder zur Karte navigieren um den nächsten Baum über die Karte zu öffnen,

Karte öffnen

oder Sie nutzen das Tool "nächster Baum". (neu in Version 1.1.0 -13.01.2021)

Tool nächster Baum
Tool nächster Baum öffnen
Tool nächster Baum

Das Tool nächster Baum bietet ihnen mehrere Funktionen.

Sie können im Feld Ident die Nummer des nächsten Baumes eingeben, welchen Sie kontrollieren möchten.

Sie können auch nach dem nächsten Baum in der Nähe suchen.

Über einen Schieberegler definieren Sie die Entfernung von 0 m -100 m.

Als Ausgangspunkt ist "vom Baum" aktiviert, Ausgangspunkt der Suche ist somit der aktuell kontrolliere Baum.

Sie können den Ausgangspunkt auch zu "aktuelle Position" ändern. Hier wird über ein GNSS Signal automatisch Ihre Position ermittelt und angewandt.

Nachträgliches ändern der Georeferenzierung von Bäumen

In Ausnahmefällen kann es vorkommen das Sie die Georeferenzierung von Bäumen nachträglich ändern möchten.

Hier gehen Sie wie folgt vor:

  • Baumdatenblatt öffnen
  • Kartensymbol auswählen um zur Karte zu gelangen.
  • Wählen sie nun in der unteren navigationsleiste das neu palzieren Symbol
neu platzieren

Sie Können nun den Baum neu platzieren

Neu platzieren der Baumposition

Haben Sie das Kreuz auf die neue Position ausgerichtet, übernehmen Sie die Position mit dem platzieren Button.

plazieren

Der Baum wird positioniert.

Neupositionierung abgeschlossen

anschließend wählen Sie den Pfeil um zurück zum Datenblatt zu gelangen.

zurück zum Datenblatt

speichern Sie die Baumdaten mit Auswahl der Wolke.

Speichern der Baumdaten

Das ändern der Georeferenzierung wurde abgeschlossen.

Folgekontrolle Baumgruppen

Navigieren Sie in der Green GIS Baum Startseite zu Folgekontrolle/Baumpflege >Anzeigen

Wählen Sie nun aus der Paketliste das Paket aus, in welchem Sie Bäume und Baumgruppen möchten.

Es wird die Liste des Abeitspaketes geladen.

Einstieg über Baumgruppennummer:

Wählen Sie in der Liste die Baumgruppe welchen Sie kontrollieren möchten. Sie können die Liste Filtern um schnell nach Nummern zu suchen.

Liste Arbeitspaket der Folgekontrolle
Liste Arbeitspaket der Folgekontrolle

Einstieg über Karte:

Über das Karten Symbol

Karten Symbol in der unteren Navigationsleiste

in der unteren Navigationsleiste in der Liste des Arbeitspaket, gelangen Sie zur Karte des Arbeitspaketes.

Folgekontrolle Baumgruppe Kartenansicht

Innerhalb eines Arbeitspaketes werden die Baumgruppen unterschiedlich dargestellt

Farbe Bedeutung
grün Baumgruppe im Baumkataster, jedoch nicht im Arbeitspaket
orange/schwarz Baumgruppe im Arbeitspaket noch unbearbeitet
blau Baumgruppe im Arbeitspaket bereits bearbeitet/gespeichert

Tippen Sie auf eine Baumgruppe und dann auf die angezeigte Baumgruppennummer um das Datenblatt zu öffnen.

Die Baumgruppen Daten

Datenblatt Baumgruppe Teil 1
Datenblatt Baumgruppe Teil 2

Wir verzichten darauf jedes einzelne Feature innerhalb des Baumgruppendatenblatt zu beleuchten.

Die Struktur der Baumgruppendaten richtet sich nach der FLL-Baumkontrollrichtline und dem Datenmodell von INGRADA.

Füllen Sie alle relevanten Daten zur Baumgruppe.

Speichern Sie anschließend die Änderungen mit dem Wolke Symbol.

Speichern der Kontrolle

Sie erhalten eine Meldung über das erfolgreiche speichern der Änderungen.

Meldung Baumgruppe gespeichert

Sie können nun entweder zurück zur Liste um den nächsten Baum oder Baumgruppe anhand der Nummer zu öffnen, oder zur Karte um dort den nächsten Baum oder Gruppe zu wählen, welchen Sie kontrollieren möchten.

zurück zur Liste
Karte öffnen

Nachträgliches ändern der Georeferenzierung von Baumgruppen

In Ausnahmefällen kann es vorkommen das Sie die Georeferenzierung von Baumgruppen nachträglich ändern möchten.

Hier gehen Sie wie folgt vor:

  • Baumgruppendatenblatt öffnen
  • Kartensymbol auswählen um zur Karte zu gelangen.
  • Wählen sie nun in der unteren navigationsleiste das Stift Symbol um die Baumgruppe neu zu zeichnen.
Baumgruppe neu zeichnen

Sie Können nun die Baumgruppe durch tippen in die Karte neu zeichnen

BGR neu gezeichnet


Haben Sie die Geometrie gezeichnet, beenden Sie den Zeichnen Modus mit dem "zeichnen beenden" Button.

BGR zeichnen beenden

anschließend wählen Sie den "ins Datenblatt übernehmen" Button um die Daten in das Datenblatt zu übernehmen.

Geometrieübernehmen

speichern Sie die Daten mit Auswahl der Wolke.

Speichern der Baumdaten

Das ändern der Georeferenzierung wurde abgeschlossen.